Ritueller Monat der Reinigung

img_20170201_001252

In vielen modernen magischen Traditionen ist der Februar eine Zeit der Reinigung. Ich habe dieses Ritual erschaffen, damit es von Interessierten als regelmäßiges Ritual zelebriert werden kann. Sei es nun täglich, wöchentlich oder einfach regelmäßig im Verlauf des Februar. Jeder der sich mit der Göttin Hekate verbinden möchte kann dieses Ritual in der nächsten Zeit für sich in seinem Heim zelebrieren.

In der Antike war Hekate sehr stark mit der Reinigung von Personen und dem Haushalt verbunden. In diesem Ritus werden wir Hekate in ihrem Aspekt als Göttin der Reinigung anrufen, aber auch in ihren Aspekten als Göttin die Macht über die Erde, den Himmel und das Meer hat, ebenso als die Beseelerin des Kosmos und die strahlende Reterrin (Soteira).

 

Hilfsmittel:

Ein Schrein für Hekate mit einer Statue oder einer Darstellung von ihr (beispielsweise ein Bild).

Zwei Kerzen um den Schrein zu erhellen,

Eine weiße, rote oder gelbe Altarkerze (Stumpenkerze)

Ein Apfel oder einen Granatapfel (als Opfergabe)

Drei Schüsseln

Eine Knoblauch Knolle oder eine Zwiebel ode rein Ei.

Wasser (wenn möglich Quellwasser)

Lavendel, Rosmarin, Basilikum oder Ysop

Räucherwerk (Für dieses Ritual mit reinigenden Eigenschaften- beispielsweise Kiefer-, Tannen-, oder Fichtenharz, Olibanum,  Salbei, Lavendel oder Sandelholz) oder auch Räucherbündel aus reinigenden Kräutern.

 

Vorbereitung:

Erschaffe einen devotionalen Schrein für Hekate- Die Statue (oder die Dartstllung) der Göttin sollte im hinteren Zentrum des Schreins stehen. Stelle eine Kerze zur linken und rechten Seite der Statue. Lege den Apfel (oder Granatapfel) vor die Statue.  Stelle die Altarkerze in die Mitte des Schreins vor den Apfel/Granatapfel. Arrangiere die drei Schalen um die Kerze, so das sie ein Dreieck um die Kerze formen. Fülle eine Schale mit dem Quellwasser und streue etwas von den Kräutern in das Wasser, die zweite Schale füllst du mit etwas Sand für das Räucherwerk (und mit der Räucherkohle oder dem Räucherbündel). In die dritte Schale legst du den Knoblauch, das Ei oder die Zwiebel. Ansonsten dekoriere den Schrein mit weiteren Symbolen wie du es für angemessen empfindest.

 

Das Ritual:

Teil 1: Entzünde die Flammen

Entzünde die zwei Kerzen die links und rechts neben der Statue der Göttin stehen und sprich:

“Ich entzünde diese heiligen Flammen im Namen der großen Göttin Hekate, möge ihr heiliges Feuer hier anwesend sein an diesem Schrein, möge ihr Licht Schutz und Segen spenden.”

Fokussiere dich für einen Moment auf die Flammen, sehe und fühle das Licht das sie erschaffen. Beobachte das Feuer, fühl uns spüre die Atmospähre die es auf deinem Schrein erschafft.

Schließ deine Augen, nimm drei tiefe Atemzüge und entspanne dich.

Werde innerlich ruhig und imaginiere die Sterne wie sie hell über dir leuchten (selbst wenn es Tag ist, sind sie immer da). Stell dir vor ihr silbernes Licht fließt herab und füllt deinen Körpe aus. Du beginnst zu leuchten und zu strahlen in einem silbernen Licht. Stell dir die tiefen der Erde vor und das dort ein helles goldenes Feuer brennt. Stell dir vor aus diesem Feuer erhebt sich eine goldene feurige Schlange die sich herauf zu dir windet und sich um deinen Körper schlängelt. Diese Schlange ist pure Lebenskraft und sie schlängelt sich in Windungen deinen Körper hinauf. Die Lebenskraft der Erde beginnt dich auszufüllen und du leuchtest in einem goldenen Licht. Stell dir vor das himmlische Feuer der Sterne und die irdische Schlangenkraft der Unterwelt füllen dich aus und in deinem Solar Plexus beginnt ein helles Licht zu strahlen, wie eine helle strahlende Sonne.

 

Öffne deine Augen und betrachte den Schrein vor dir.

Halte deine Hände über den Schrein und stell dir vor wie die himmlische und irdische Kraft durch deinen Körper fließt und durch deine Hände in deinen Schrein. Stell dir vor alles auf dem Schrein beginnt zu strahlen. Spreche dabei immer und immer wieder die ephesischen Worte der Macht: Askion, Kataskion, Lix, Tetrax, Damnameneus, Aisia..Stell dir vor das während du diese Formel sprichst, eine Shäre aus goldenem Licht um dich und deinen Schrein entsteht, die Sphäre hüllt dich ein und der Schrein ist das Zentrum dieser Sphäre. Wenn du glaubst es ist genug beende die Worte und betrachte deinen Schrein mit allen Sinnen.

 

 

 

Teil 2: Die Göttin herbei bitten:

Entzünde etwas Räucherwerk und sprich: „ Ich entzünde dieses Räucherwerk zu Ehren der großen Göttin Hekate und heiße sie an diesem Schrein willkommen durch diesen Rauch.” Lass das Räucherwerk dreimal über den Schrein kreisen.

Schließ deine Augen.. Entspanne dich und stell dir eine junge und schöne Frau vor. Sie trägt ein reines weißes Gewand, verziert mit goldenen Ornamenten.  An ihren Füßen trägt sie goldene Sandalen, ihr Haar ist offen und braun- es strahlt aber in einem goldenen Schein.  Ihr Haupt ist mit einem goldenem Diadem gekrönt und ein saffran farbender Schleier hängt über ihre Schultern. In ihren Händen trägt sie lange brennende Fackeln. Um ihren Hals trägt sie einen leuchtenden goldenen Schlüssel.Stell dir vor sie steht hinter deinem Schrein und blickt zu dir.

Hebe deine Hände empor zum Himmel. Beginne immer und immer wieder zu wispern: Io Hekate. Io Pasikrateia… sprech dies immer wieder mit geschlossenen Augen und stell dir vor wie die Göttin vor dir steht. Beginne dabei lauter und lauter zu sprechen bis du fühlst das es genug ist, dann öffne deine Augen uns sprich:

„ Hekate Pasikrateia große und mächtige Göttin,

Himmlische, Irdische, Unterweltliche,

Schlüsseltragende Herrin des Kosmos,

Beseelerin des Lebens

Trägerin des heiligen Feuers,

Die Macht über Erde, Meere und Himmel hat,

Allmächtige Königin

Sei hier an diesem Schrein und bring deinen Schutz, deine Segnungen und deine Liebe!“

 

Lass deine Hände herabsinken und berühre den Schrein. Öffne dich für die Präsenz der Göttin. Und beobachte den Schrein mit deinen Augen und auch mit deiner inneren Wahrnehmung. Bring deinen Fokus auf diese innere Wahrnehmung  (wenn du willst kannst du dabei immer wieder Io Hekate Io Pasikrateia sprechen bis du ihre Anwesenheit spüren kannst).)

 

Teil 3: Opfergaben an die Göttin.

 

Entzünde wieder etwas Räucherwerk und lass den Rauch dreimal über den Schrein kreisen, so das der Rauch die Statue der Göttin berührt, und sag mit deinen eigenen Worten das du diesen Rauch für sie entzündest . Du kannst dabei auch wieder die Formel sprechen Io Hekate, Io Pasikrateia.

Dann leg die Räucherschale zurück auf den Schrein.

Nimm den Apfel/Granatapfel in deine Hände, halte ihn über den Schrein, stell dir vor er beginnt golden zu leuchten und wie du ihn mit Kraft erfüllst. Dann sprich:

„ Hekate strahlende Jungfrau, Bringerin des Lichts, Fackeltragende Königin- nimm dieses Opfer an und segne diesen Ritus. “

Leg den Apfel auf den Schrein vor die Statue der Göttin..

 

Teil 4: Zauber der Reinigung:

Bete zu Hekate und bitte sie mit deinen eigenen Worten darum, dir dabei zu helfen dich zu reinigen.

Nimm den Knoblauch (oder die Zwiebel oder das Ei) aus der Schale und halte es in den Händen. Stell dir vor wie alle negative Energie aus deinem Körper, deiner Aura und deiner Seele in die Knolle fließen. Stell es dir wie einen dunklen Nebel vor der dich verlässt und die Knolle erfüllt. Du kannst auch spezifische Dinge verbannen, wie Angst, Zweifel oder Zorn. Lass alles Negative in die Knolle fließen das Andere oder du selbst über dich gebracht haben, ob bewusst oder unbewusst. Wenn du fühlst es ist genug sprich immer wieder: Io Hekate Io Chtonia Wiederhole dies bis du fühlst es ist genug. Dann sage das du dich selbst im Namen von Hekate Chtonia von allem Negativen befreist.

Nimm dann die Schale mit dem Wasser in deine Hände. Bitte Hekate Einalia darum das Wasser mit ihrer Liebe zu segnen und mit ihrem Licht. Stell dir vor wie Hekate ihre Fackeln in das Wasser senkt und es wein-rot beginnt zu leuchten. Sprinkel das Wasser immer und immer wieder über dich und sprech dabei Io Hekate Io Einalia. Bis du denkst es ist genug. Dann segne dich selbst indem du etwas Wasser auf deine stirn gibst im Namen von Hekate Einalia.

Nun nimm die Räucherschale und beräuchere dich selbst mit dem reinigenden Rauch. Imagieniere dabei das du beginnst zu strahlen und zu leuchten und wie alles Negative dich verlässt. Sprich dabei immer wieder Io Hekate Io Ourania. Bis du fühlst das es genug ist. Dann segne dich nochmal mit dem Rauch im Namen von Hekate Ourania,

Dann enztünde die Altarkerze an den Flammen der anderen Kerzen. Halte sie in deinen Händen vor dir, so das der Schein der Flamme dich erhellt. Bitte Hekate Soteria darum sich mit ihren Licht zu reinigen. Stell dir vor wie die Göttin vor dir steht. Sie senkt ihre Fackeln auf dich nieder und hüllt dich in ihre Flammen. Das Feuer segnet dich, reinigt dich, erneuert dich, heilt dich und transformiert dich. Stell dir vor wie ihre Flammen in deinem Inneren brennen, dabei sprichst du immer wieder: IO Hekate, Io Megiste, Epiphanestate, Soteira bis du fühlst das es genug ist. Dann öffne deine Augen und blicke in die Flamme. Bete zu Hekate Soteira das sie dich mit ihrem Licht der Liebe, der Wahrheit und des Glaubens segnet. Stell dir vor wie ihr Feuer hell in dir brennt, dann stell die Kerze zurück auf den Altar in das Zentrum. Das heilige Feuer Hekates brennt auf deinem Schrein, umgeben von den Symbolen für Erde, Meere und Himmel. .

Nun kannst du wenn du willst etwas meditieren, oder einfach die Anwesenheit der Göttin geniessen, Divination betreiben, oder für Hekate tanzen oder musizieren. Oder danke ihr einfach und beende das Ritual.

 

 

Teil 6: Dank und Beendigung

Danke Hekate mit deinen eigenen Worten für ihre Segnungen, bitte sie darum dich mit ihren Licht zu führen und dein Heim und dich mit ihrem Schutz zu umgeben und ihre Segnungen in dein Leben zu bringen.

Stell dir vor wie sie langsam verschwindet, aber ein Funken ihrer Anwesenheit bleibt auf deinem Schrein, verbunden mit ihrer Kraft.

Stell dir vor wie die heilige Spähre um dich langsam verblasst und in die Lichter der Flammen auf deinem Schrein fließt und auch in dein Herz.

Berühre den Boden mit beiden Händen, stell dir vor wie du alle Energie die zu vie list, in die Erde abgibst.

 

 

 

Notizen:

Beinamen die ich Verwendet habe:

Der Beiname Pasikrateia bedeutet die Allmächtige. Der Beiname kommt aus den Griechischen Zauberpapyri.  Chtonia, Einalia und Ourania sind mit Hekates Macht über Erde, Meere und Himmel verbunden. Sie kommen aus der Theogonie Hesiods und aus der Oprhischen Hymne an Hekate. Megiste Epiphanestate und Sotaira sind die Haupt Beinamen von Hekate in ihrem Tempel in Lagina- sie bedeuten die Größte Strahlendste Retterin. In diesem Tempel wurde Hekate als eine lokale Form der anatolischen großen Mutter verehrt- ähnlich wie Kybele oder die Artemis von Ephesos.

 

Wiederholungen:

Du kannst dieses Ritual täglich durchführen, wöchentlich oder einfach regelmässig während des Februars. Es ist für eine regelmässige Wiederholung geschaffen und baut seine Kraft mit jeder Wiederholung auf.

Opfer:

Du must Hekate den Apfel nur beim ersten Mal opfern. Danach lässt du den Apfel auf dem Schrein liegen . Bevor er schlecht wird bringst du ihn auf eine Wegkreuzung. Dann gibst du ihr einen neuen Apfel auf dem Schrein.

Die Kräuter:

Die Kräuter in diesem Ritual haben in der Folksmagie eine lange Tradition zum Reinigen. Rosmarin, Ysop, Lavendel und Basilikum.

Eier, Knoblauch, Zwiebel:

Auch diese haben eine lange Tradition in der Volksmagie. Du kannst für jedes Ritual ein neues Ei, Knoblauch oder Zwiebel verwenden- oder auch eine von diesen mehrere Male bis du fühlst das sie voll ist. Dann bringst du das Ei, die Zwiebel oder den Knoblauch auf einen Kreuzweg. Und nimmst eine neue für das nächste Ritual. Wenn du die Zwiebel, das Ei oder den Knoblauch auf der Wegkreuzung nieder legst, dreh dich nicht um wenn du die Wegkreuzung verlässt.

Liebe, Wahrheit, Glauben:

Dies sind die Tugenden von Hekate in den Chaldäischen Orakeln.

 

Advertisements