Hekate Invokation

Eine Invokation ist eine Praktik, bei der die Kraft einer Gottheit (oder eines Geistes, Daimons, Elements,) in einen Menschen, ein Objekt oder einen Gegenstand hineingerufen wird, oder das Wesen der Gottheit selbst.

Die Kraft von Gottheiten kann in heilige Gegenstände geleitet werden, wie Statuen, Talismane, Symbole, auch in Tiere, Orte oder in Menschen.

Wenn Menschen eine Gottheit invozieren, gehen sie eine starke Verbindung mit dieser Gottheit ein.

Ich möchte hier eine Praktik vorstellen um die Kraft von Hekate zu invozieren. Hierbei geht es um Selbstermächtigung und mystische Erfahrung, es geht nicht darum ein Gefäß für die Göttin zu werden, sondern nur um sich mit ihrer Macht zu verbinden.

Zeitpunkt: Abend oder Nacht, nach Sonnenuntergang.

Ort: Schrein der Göttin, Wegkreuzung oder anderer Schwellenort.

Vorbereitung:

Schaffe ein Ritual mit der dir vertrauten Struktur. Sinnvoll ist es sich vor und während des Rituals zu reinigen und in eine leichte Trance zu gehen.

Rufe die Göttin an und bitte sie darum dich zu hören und bei deinem Ritual anwesend zu sein.

Invokation:

Stell dich aufrecht vor den Schrein der Göttin oder in das Zentrum der Wegkreuzung (bzw. des Schwellenortes).

Hebe deine Arme zum Himmel, visualisiere das Licht der Sterne und des Mondes, öffne dich innerlich für die Kraft der Göttin und sprich oder intoniere immer wieder den Namen Ourania. Dann sprich: “ Ich beschwöre die Macht Hekates aus den höhen des Himmels, aus dem Licht der Sterne, aus dem Schein des Mondes und der Dunkelheit der Nacht.“ Stell dir vor, wie die Kraft der Göttin vom Himmel aus, durch deine Hände in dich fließt. Spüre die Kraft.

Dann lass deine Arme sinken, bis sie auf Höhe deiner Schultern sind. Visualisiere die uralten Meere, sieh den Dunst aufsteigen aus den Wogen der Meere, sieh wie der Dunst hoch zu den Wolken reist und als Regen wieder zur Erde fällt, alle Gewässer sind miteinander verbunden. Sprich oder intoniere immer wieder den Namen der Göttin Einalia. Dann sprichst du: „Ich beschwöre die Macht Hekates aus den weiten der Meere, aus den heiligen Quellen, aus den Flüssen, Seen und Gewässern.“ Stell dir vor die Kraft fließt aus den Gewässern durch deine Arme in dich und erfüllt dich.

Lass deine Arme sinken, bis sie hinunter zum Erdboden zeigen. Visualisiere die Erde, Felder, Wiesen, Wälder, Wegkreuzungen, Friedhöfe, Höhlen, Sümpfe. Sprich oder intoniere immer wieder den Namen der Göttin Chtonia. Dann sprichst du: Ich beschwöre die Macht der Göttin aus den Tiefen der fruchtbaren Erde, aus den heiligen Wegkreuzungen, aus den Friedhöfen und Gräbern, aus Höhlen und Sümpfen und wogenden Feldern.“ Visualisiere und spüre wie die Macht der Göttin aus der Erde, durch deine Arme, in dich hinein fließt.

Dann knie dich auf den Boden und berühre die Erde. Stell dir die Unterwelt vor, die in den Tiefen der Erde verborgen ist. Das Reich der chtonischen Götter. Sprich oder intoniere immer wieder den Namen der Göttin Aidonaia und sprich danach: „Ich beschwöre die Macht der Göttin Hekate aus der Unterwelt, die Weisheit der Ahnen, die Macht der Geister, möge die Macht der dunklen Jungfrau mich erfüllen, beim Licht der unterweltlichen Sonne.“ Visualisiere wie aus der Unterwelt die Kraft der Göttin in dich fließt, stell dir vor Schlangen winden sich um deine Arme, spüre die Macht der Göttin.

Dann bleib knien und hebe die Arme wieder zum Himmel, die Handflächen sind nach oben gewandt. Konzentriere dich auf die himmlischen Sphären, das Reich der olympischen Götter. Sprich oder intoniere immer wieder den Namen der Göttin Angelos und sprich dann: “ Ich beschwöre die Macht der Göttin Hekate aus den himmlischen Sphären, möge sie mich mit dem Segen der hohen Götter verbinden, möge die Macht der lichbringenden Jungfrau mich erfüllen, beim Licht der ewigen Sonne.“ Visualisiere das helle und strahlende Licht von Hekates Fackeln. Es fließt durch deine Hände in dich. Auf deinen Handflächen beginnen Flammen zu lodern, du hältst das Feuer der Götter in deinen Händen. Überkreuze deine Arme über deiner Brust und stell dir vor, du verleibst dir die Flammen ein und die Macht und das Feuer der Göttin erfüllen dich. Sprich oder intoniere immer wieder Phosphoros.

Dann visualisiere das in deinem Solarplexus ein bronzener Schlüssel in dem Licht und den Flammen erscheint. Intoniere oder sprich immer wieder Kleidoukos.

Verharre in der Macht und dem Segen der Göttin. Du kannst die Kraft auch nutzen um Menschen, Dinge, Orte oder Geister zu segnen, oder du kannst symbolische Handlungen durchführen um Zauber im Namen der Göttin zu weben.

Danke der Göttin mit eigenen Worten, leite die Kraft in die Erde und verabschiede dich von der Göttin. Beispielsweise durch meine Devokation an Hekate- visualisiere dabei, wie die Kraft dich bei jedem der Reiche wieder verlässt.

Löse dein Ritual auf, je nach den Strukturen die du verwendest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s